Filmplakat: Mullewapp - Eine schöne Schweinerei

Mullewapp - Eine schöne Schweinerei

Dieser Animationsfilm spielt auf dem Bauernhof Mullewapp. Morgen ist der Geburtstag von Schwein Waldemar und seine Freunde Franz von Hahn, Johnny Mauser und die anderen Tiere, die auf dem Bauernhof leben, wollen ihm eine Torte schenken. Waldemar ist voller Vorfreude. Doch auch die Wildschweinbande mit Anführer Horst von Borst möchte die leckere Torte haben. Horst schleicht sich mit einem Trick auf den Bauernhof. Während die gutmütigen Tiere sich reinlegen lassen, schöpfen Waldemar, Johnny und Franz Verdacht, denn Horst macht seltsame Dinge. Doch es gelingt ihm, die drei Freunde vom Hof zu vertreiben. Auf ihrer abenteuerlichen Rückkehr treffen sie auf andere Tiere, die Opfer der räuberischen Bande geworden sind. Besorgt um das Wohl ihres Bauernhofes und der dort lebenden Tiere, eilen sie zurück und überlegen, eine tierische List um Mullewapp zu retten. Wird es ihnen gelingen ihren Bauernhof zurückzuerobern? Der Film zeigt auf, wie wichtig Freundschaft und Zusammenhalt sind. Die Bauernhoftiere sind die sympathischen Figuren des Films, während die Wildschweinbande klar der böse Gegenspieler ist. Dies ist auch für kleinere Kinder gut nachzuvollziehen. Die Sprecherstimmen passen sehr gut zu den unterschiedlichen Charakteren. Der Fortlauf der Erzählung folgt einem klaren roten Faden. Die Geschichte ist in sich geschlossen. Es gibt immer wieder kleinere Spannungsbögen, die von kurzen lustigen Zwischenszenen aufgelockert werden. Die Gestaltung der Animation ist dem Stil der Bilderbuchvorlage angepasst und kinderfreundlich umgesetzt. Die Bildgestaltung ist abwechslungsreich und die verwendeten 3D-Effekte werden dem Alter der Hauptzielgruppe entsprechend verwendet. Schnitt und Bildeinstellungen sind toll und abwechslungsreich. Die Musikuntermalung unterstützt die Charaktere und die Stimmung sehr gut. Die Geräuschkulisse ist stimmig zu den szenischen Abläufen. Der Film richtet sich in Geschichte, Spannungsverlauf und Erzählweise eher an eine jüngere Zielgruppe. Er ist für Jungen und Mädchen ab 5 Jahren mit ihren Familien geeignet.

kinderfreundlich
gefühlvoll
lustig
unterhaltsam
fantasievoll

Eure Wertung
mit 2 Stimmen


Gattung:Für die Jüngsten
Regie:Theresa Strozyk; Tony Loeser
Darsteller:Axel Prahl; Ralf Schmitz; Michael Kessler; Carolin Kebekus; Christian Ulmen
Drehbuch:Jesper Møller
Buchvorlage:Helme Heine
Kamera:Olaf Aue
Musik:Andreas Hoge
Länge:72 Minuten
Kinostart:14.07.2016
VÖ-Datum:08.12.2016
Verleih:Studiocanal
FSK:0
Elterninfos:FSK: Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) ist damit beauftragt, auf Basis des Jugendschutzgesetzes (JuSchG) zu prüfen, für welche Altersstufen ein Film keine gefährdende Wirkung hat (0, 6, 12, 16 und 18 Jahren). Die FSK-Ausschüsse sprechen Freigaben nach der gesetzlichen Vorgabe aus, dass Filme und andere Trägermedien, die "geeignet sind, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen oder ihre Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu beeinträchtigen", nicht für ihre Altersstufe freigegeben werden dürfen (§ 14 Abs. 1 JuSchG). Ergänzend zur gesetzlichen Altersfreigabe der Jugendschutz-Experten der FSK spricht die Jugend Filmjury der FBW Filmempfehlungen und Alterseinschätzungen aus. Damit geben die Jurys Hinweise, ab wann ein Film für Kinder geeignet ist. Dies soll Eltern und Kindern bei der Auswahl altersgemäßer Filme helfen, als auch Orientierung geben hinsichtlich ihrer individuellen Ansprüche.
Webseite:mullewapp-film.de
Weblinks:kinderfilmwelt.de;
FBW Website:fbw-filmbewertung.com
FSK Website:fsk.de;

Mit dem Filmwecker erfährst Du, wann der Film in einem Kino in Deiner Nähe läuft:
Ein Service von kino-zeit.de