Filmplakat: Überflieger - Kleine Vögel, großes Geklapper

Überflieger - Kleine Vögel, großes Geklapper

Der Spatzenjunge Richard verliert tragischerweise seine Eltern und wächst seitdem in einer Storchenfamilie auf, die er für seine eigene hält. Langsam nähert sich der Herbst und der Storchenschwarm will sich auf den langen und für Richard viel zu gefährlichen Weg nach Afrika machen, um dort zu überwintern. Als der kleine Spatz am besagten Morgen erwacht, ist er nur noch allein im Nest und stellt fest, dass er von den anderen zurückgelassen wurde. Also nimmt Richard, der sich auch für einen Storch hält, all seinen Mut zusammen und begibt sich auf eine abenteuerliche Reise in den Süden. Auf diesem Trip lernt er viele sonderbare Vögel kennen und findet neue Freunde, die mit ihm zusammen den langen Weg beschreiten. Das animierte Road-Trip-Abenteuer in luftigen Höhen wirkt durch die verrückten Charaktere sympathisch und amüsant, denn die Figuren besitzen individuelle Eigenschaften. Durch die vielen spannenden Szenen wird der Zuschauer ebenfalls mit ins Geschehen gerissen. Dennoch ähnelt der Kinderfilm vielen anderen Animationsfilmen, die sich mit derselben Thematik auseinandersetzen. Viel Musik und bunt gestaltete Hintergründe unterstützen die Erzählung gut. Uns faszinierte die satirische Darstellung der vernetzten Gesellschaft heutzutage. Die Geschichte zeigt, dass es gut ist mit Hilfe seiner Freunde über seine Grenzen hinauszuwachsen. Wir empfehlen den fantasievollen Film, auch weil er tragische Momente hat, erst ab 7 Jahren.

fantasievoll
abenteuerlich
amüsant
tragisch
verrückt

Eure Wertung
mit 3 Stimmen


Gattung:Animationsfilm
Regie:Toby Genkel; Reza Memari
Darsteller:Tilman Döbler; Christian Gaul; Nicolette Krebitz; Marco Eßer; Marcus Off; Maud Ackermann
Drehbuch:Reza Memari
Schnitt:Reza Memari
Musik:Eric Neveux
Länge:84 Minuten
Kinostart:11.05.2017
VÖ-Datum:12.11.2017
Verleih:Wild Bunch
FSK:0
Elterninfos:FSK: Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) ist damit beauftragt, auf Basis des Jugendschutzgesetzes (JuSchG) zu prüfen, für welche Altersstufen ein Film keine gefährdende Wirkung hat (0, 6, 12, 16 und 18 Jahren). Die FSK-Ausschüsse sprechen Freigaben nach der gesetzlichen Vorgabe aus, dass Filme und andere Trägermedien, die "geeignet sind, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen oder ihre Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu beeinträchtigen", nicht für ihre Altersstufe freigegeben werden dürfen (§ 14 Abs. 1 JuSchG). Ergänzend zur gesetzlichen Altersfreigabe der Jugendschutz-Experten der FSK spricht die Jugend Filmjury der FBW Filmempfehlungen und Alterseinschätzungen aus. Damit geben die Jurys Hinweise, ab wann ein Film für Kinder geeignet ist. Dies soll Eltern und Kindern bei der Auswahl altersgemäßer Filme helfen, als auch Orientierung geben hinsichtlich ihrer individuellen Ansprüche.
Webseite:wildbunch-germany.de
FBW Website:fbw-filmbewertung.com
FSK Website:fsk.de;

Mit dem Filmwecker erfährst Du, wann der Film in einem Kino in Deiner Nähe läuft:
Ein Service von kino-zeit.de