Die fantastische Reise des Dr.Dolittle

Filmplakat: Die fantastische Reise des Dr.Dolittle

In dem Abenteuerfilm DIE FANTASTISCHE REISE DES DR. DOLITTLE geht es um den einst berühmten Arzt und Tierarzt, der im Großbritannien des 19. Jahrhunderts lebt. Er kann als einziger Mensch mit Tieren sprechen. Doch nach dem Tod seiner Frau zieht er sich komplett auf sein Anwesen zurück. Eines Tages kommt der Junge Tommy Stubbins mit einem von ihm versehentlich angeschossenen Eichhörnchen zu ihm, das dem Film im weiteren Verlauf zu vielen amüsanten Szenen verhilft. Erst weigert sich Dr. Dolittle zu helfen, doch dann wird Königin Victoria krank und dadurch steht sein Anwesen auf dem Spiel, das die Königin schützt. Nun ist die letzte Hoffnung von Dr. Dolittle und seinen Tieren, ein Gegenmittel auf einer entlegenen und geheimen Insel zu finden. Werden er und Tommy es schaffen, das Gegenmittel zu finden um die Königin und sein Anwesen zu retten? Dieser Film überzeugt durch seine sehr guten Animationen der Tiere, aber auch durch die gut gewählten Kostüme in der passenden Kulisse. Besonders gut hat uns die abenteuerliche Geschichte gefallen, ebenso wie die witzigen Dialoge und die Filmzitate. Eindrucksvoll fanden wir die Bildgestaltung und die Farbgebung der Animationen. Man vergisst, dass die Städte und die Tiere animiert sind. Auch die Musik passt gut zu den Bildern und den Emotionen der Charaktere. Wir finden diesen Film visuell toll gemacht. Wir empfehlen diesen Film für Kinder ab 7 Jahren, da er manchmal etwas gruselig ist.

abenteuerlich
tierisch
bunt
unterhaltsam
lustig

Gattung:Familienfilm
Regie:Stephen Gaghan
Darsteller:Robert Downey Jr.; Michael Sheen; Antonio Banderas; Jim Broadbent
Drehbuch:John Whittington; Stephen Gaghan; Chris McKay; Thomas Shepherd
Schnitt:Craig Alpert
Musik:Danny Elfman
Länge:106 Minuten
Kinostart:30.01.2020
Verleih:Universal
FSK:6
Elterninfos:FSK: Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) ist damit beauftragt, auf Basis des Jugendschutzgesetzes (JuSchG) zu prüfen, für welche Altersstufen ein Film keine gefährdende Wirkung hat (0, 6, 12, 16 und 18 Jahren). Die FSK-Ausschüsse sprechen Freigaben nach der gesetzlichen Vorgabe aus, dass Filme und andere Trägermedien, die "geeignet sind, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen oder ihre Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu beeinträchtigen", nicht für ihre Altersstufe freigegeben werden dürfen (§ 14 Abs. 1 JuSchG). Ergänzend zur gesetzlichen Altersfreigabe der Jugendschutz-Experten der FSK spricht die Jugend Filmjury der FBW Filmempfehlungen und Alterseinschätzungen aus. Damit geben die Jurys Hinweise, ab wann ein Film für Kinder geeignet ist. Dies soll Eltern und Kindern bei der Auswahl altersgemäßer Filme helfen, als auch Orientierung geben hinsichtlich ihrer individuellen Ansprüche.
FSK Website:;

Mit dem Filmwecker erfährst Du, wann der Film in einem Kino in Deiner Nähe läuft:
Ein Service von kino-zeit.de