Die Rettung der uns bekannten Welt

Filmplakat: Die Rettung der uns bekannten Welt

In dem Film DIE RETTUNG DER UNS BEKANNTEN WELT von Til Schweiger geht es um den 18-jährigen Paul. Paul hat eine bipolare Störung, wovon er am Anfang des Films noch nichts weiß. Doch nicht allein Paul hat mit Problemen zu kämpfen. Wie sich später herausstellt, läuft auch in seiner Familie nicht alles perfekt. Die Hauptfigur Paul ist sehr liebevoll zu seiner Familie, vor allem zu seinen kleinen Geschwistern. Während seiner Krankheitsschübe begibt er sich oft in Gefahren, indem er z. B. auf einen Hochofen klettert. In diesen Phasen ist er sehr egoistisch und kennt seine Grenzen nicht. Dies hat schwerwiegende Folgen, als Paul eines Abends seine Geschwister alleine lässt und diese aus Versehen ein Feuer in der Küche auslösen. Pauls Gewissen plagt ihn so sehr, dass er einen heftigen bipolaren Krankheitsschub bekommt und in eine psychiatrische Klinik eingewiesen wird. Dort findet Paul eine Freundin namens Toni. Am Anfang ist noch unklar, ob sich Paul und Toni verstehen werden, weil sie beide eine starke Persönlichkeit haben. Es stellt sich jedoch auch heraus, dass sie einen guten Einfluss aufeinander haben und sich sehr vertrauen. Die Krankheiten der beiden sind am Ende sogar weniger stark ausgeprägt als am Anfang. Vor allem Paul entwickelt sich zu einem lebensfrohen und reifen Menschen. Eine wichtige Figur in Pauls Leben ist sein Vater Hardy, der mehr an seine Kinder denkt als an sich selber. Er versucht seine Trauer über den Tod seiner Frau und der Mutter seiner Kinder zu unterdrücken, um seine Kinder nicht traurig zu machen. Nachdem Paul und Hardy darüber miteinander reden, kommen sie viel besser miteinander klar. Der Film ist generell sehr Til-Schweiger-typisch. So wie in allen seinen Filmen gibt es immer eine Familie, in der die Kinder eigentlich erwachsener sind als die Eltern. Auch gibt es keine klassischen Familienregeln. Viele Teile der Geschichte sind vorhersehbar, der Fokus liegt eindeutig auf den Charakteren. Manche Aktionen, vor allem von Paul und Toni, sind seltsam, was wiederum zur Geschichte des Films passt. Das Bild ist von den Farben her minimalistisch und schlicht gehalten, was durch viele Naturaufnahmen unterstrichen wird. Trotz neutraler Farben ist das Szenenbild detailverliebt, vor allem das Haus, in dem Pauls Familie lebt. Die Kameraeinstellungen unterstützen die aktuelle Stimmung der Charaktere. Der Fokus der Aufnahmen wird immer deutlich. Auch der Ton ist sehr einfach, aber passend. Die Musik unterstützt die Handlungen gut, ebenso wie die Songtexte. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Aspekte Geschichte, Bild und Ton sehr einfach gehalten sind, aber sehr gut miteinander agieren und sich dadurch ein stimmiges Bild ergibt. Wir ordnen den Film den Genres Familiendrama und Jugendfilm zu. Da der typische „Til Schweiger Stil“ sehr deutlich wird, empfehlen wir ihn den Menschen, die diesen Stil mögen. Insgesamt vergeben wir vier Sterne und empfehlen DIE RETTUNG DER UNS BEKANNTEN WELT ab 14 Jahren.

emotional
romantisch
familiär
dramatisch
mitreißend

Gattung:Drama
Regie:Til Schweiger
Darsteller:Emilio Sakraya; Til Schweiger; Bettina Lamprecht; Lilli Schweiger; Emma Schweiger; Tijan Marei
Drehbuch:Til Schweiger; Lio Malinke
Kamera:René Richter
Schnitt:Alexander Menkö
Musik:Martin Todsharow
Länge:136 Minuten
Kinostart:11.11.2021
Verleih:Warner
FSK:12
Elterninfos:FSK: Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) ist damit beauftragt, auf Basis des Jugendschutzgesetzes (JuSchG) zu prüfen, für welche Altersstufen ein Film keine gefährdende Wirkung hat (0, 6, 12, 16 und 18 Jahren). Die FSK-Ausschüsse sprechen Freigaben nach der gesetzlichen Vorgabe aus, dass Filme und andere Trägermedien, die "geeignet sind, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen oder ihre Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu beeinträchtigen", nicht für ihre Altersstufe freigegeben werden dürfen (§ 14 Abs. 1 JuSchG). Ergänzend zur gesetzlichen Altersfreigabe der Jugendschutz-Experten der FSK spricht die Jugend Filmjury der FBW Filmempfehlungen und Alterseinschätzungen aus. Damit geben die Jurys Hinweise, ab wann ein Film für Kinder geeignet ist. Dies soll Eltern und Kindern bei der Auswahl altersgemäßer Filme helfen, als auch Orientierung geben hinsichtlich ihrer individuellen Ansprüche.
FSK Website:fsk.de;

Mit dem Filmwecker erfährst Du, wann der Film in einem Kino in Deiner Nähe läuft:
Ein Service von kino-zeit.de