Der Kindertiger 2023 für das beste Drehbuch geht an NACHTWALD

Feierliche Preisverleihung in Berlin und reger Austausch bei den drei Workshops zu den nominierten Kindertiger-Drehbüchern

Am Freitag, den 24.11. wurden Katrin Milhahn und André Hörmann für NACHTWALD im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Berliner Kino Delphi Lux mit dem Kindertiger für das beste Drehbuch für einen Kinderfilm ausgezeichnet. Die Auszeichnung wurde durch eine VISION KINO-Kinderjury vergeben, insgesamt standen drei von der FBW-Jugend Filmjury aus Lüneburg nominierte Drehbücher zur Auswahl.

Die FBW-Jugend Filmjury kooperierte bereits zum fünften Mal erfolgreich mit VISION KINO bei der Vergabe des Kindertigers. Die Kinder und Jugendlichen wurden von der Berliner Jury-Leiterin Eva-Maria Schneider-Reuter und der Erfurter Jury-Leiterin Suse Schweizer begleitet.

Erstmals in diesem Jahr sortierte eine Vorjury, bestehend aus 10 erfahrenen Mitgliedern der FBW-Jugend Filmjurys aus Berlin und Erfurt, aus bereits verfilmten Kinderfilm- Drehbüchern des letzten Jahres die sechs besten aus und verfasste dazu Lektorate. Die Nominierungsjury, bestehend aus 6 Mitgliedern der Lüneburger FBW-Jugend Filmjury nominierte schließlich drei herausragende Drehbücher: NACHTWALD von Katrin Milhahn und André Hörmann, DIE MUCKLAS  ...UND WIE SIE ZU PETTERSSON UND FINDUS KAMEN von Thomas Springer und MISSION ULJA FUNK von Barbara Kronenberg. Die Nominierungsbegründungen können hier auf der Homepage der FBW-Jugend Filmjury nachgelesen und als Videoclips angeschaut werden.

Katrin Milhahn und André Hörmann erhielten die mit 20.000 Euro höchst dotierte Auszeichnung für das beste Drehbuch eines realisierten Kinderfilms. Der Preis wird von der Filmförderungsanstalt (FFA) gestiftet und in Kooperation von VISION KINO – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz sowie in enger Zusammenarbeit mit der FBW-JUGEND FILMJURY ausschließlich von Kindern und Jugendlichen vergeben.

Wie bereits in den vergangenen Jahren erhielten verschiedene Berliner Schulklassen, die sich zuvor erfolgreich beworben hatten, die Gelegenheit, hautnahen Einblick in die Arbeit von Drehbuchautor:innen zu bekommen. Die Workshops fanden direkt vor der feierlichen Kindertiger-Preisverleihung statt.

Lisa Haußmann, Leiterin der SchulKinoWochen, hatte zuvor die Schulen mit entsprechendem Material versorgt, sodass die Schülerinnen und Schüler ihre vielen unterschiedlichen Fragen ganz gezielt an die Drehbuchautorinnen und Autoren stellen konnten.

Die Workshops, die in Zusammenarbeit mit Eva-Maria-Schneider-Reuter, Suse Schweizer und Mitgliedern der FBW-Jugend Filmjury aus Lüneburg vorbereitet und stattgefunden haben, sind ein weiteres Highlight des eindrücklichen und nachhaltigen Kindertiger-Wettbewerbs und der Preisverleihung.

 

(Fotos © Jana Mila Lippitz)