Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft

Filmplakat: Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft

In dieser abenteuerlichen und unterhaltsamen Familienkomödie versucht Felix mit seinen Freunden, seine Schule vor der längst verstorbenen Direktorin Hulda Stechbarth zu schützen. Diese möchte den Hausgeist Otto Leonhard aus der Schule vertreiben, um diese zu übernehmen. Dabei stellt sich das Problem, dass Felix‘ Eltern geschrumpft wurden, was er sich gewünscht hatte, weil sein Vater wegen eines Jobs mit Felix und seiner Mutter nach Dubai ziehen wollte. Felix bereut diesen Wunsch sofort. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, da Otto Leonhard immer mehr an Kraft verliert und nur er Felix‘ Eltern wieder auf ihre normale Größe bringen kann. Die Komödie HILFE, ICH HAB MEINE ELTERN GESCHRUMPFT zeigt die Wichtigkeit von Freundschaft in jeder Situation. Der Film vermittelt eine andere Sicht auf Schule, zu der alle eine besondere Beziehung haben. Außerdem behandelt er noch die Themen Familie, Vertrauen, Hoffnung und Verantwortung. Insgesamt hat uns die Umsetzung der Themen sehr gut gefallen, insbesondere die gute Kameraarbeit, der Perspektivenwechsel, der die veränderten Größenverhältnisse unterstützt, die farbenfrohen, stimmungsvollen Bilder und die fantasievollen Effekte. Geräusche, Ton und Musikuntermalung sind sehr gut mit dem Visuellen verknüpft. Die gelungene Schnitttechnik erhöht die Spannung zusätzlich. Wir empfehlen den Film Familien mit Kindern ab 9 Jahren.

lustig
spannend
gefühlvoll
unterhaltsam
fantasievoll

Eure Wertung
mit 6 Stimmen


Gattung:Komödie
Regie:Tim Trageser
Darsteller:Oskar Keymer; Lina Hüesker; Georg Sulzer; Anja Kling; Andrea Sawatzki; Axel Stein; Julia Hartmann; Johannes Zeiler
Drehbuch:Gerrit Hermans
Kamera:Felix Poplawsky
Schnitt:Marco Pav D'Auria
Musik:Anne Kathrin Dern
Länge:98 Minuten
Kinostart:18.01.2018
VÖ-Datum:18.07.2018
Verleih:Sony Pictures
FSK:0
Elterninfos:FSK: Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) ist damit beauftragt, auf Basis des Jugendschutzgesetzes (JuSchG) zu prüfen, für welche Altersstufen ein Film keine gefährdende Wirkung hat (0, 6, 12, 16 und 18 Jahren). Die FSK-Ausschüsse sprechen Freigaben nach der gesetzlichen Vorgabe aus, dass Filme und andere Trägermedien, die "geeignet sind, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen oder ihre Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu beeinträchtigen", nicht für ihre Altersstufe freigegeben werden dürfen (§ 14 Abs. 1 JuSchG). Ergänzend zur gesetzlichen Altersfreigabe der Jugendschutz-Experten der FSK spricht die Jugend Filmjury der FBW Filmempfehlungen und Alterseinschätzungen aus. Damit geben die Jurys Hinweise, ab wann ein Film für Kinder geeignet ist. Dies soll Eltern und Kindern bei der Auswahl altersgemäßer Filme helfen, als auch Orientierung geben hinsichtlich ihrer individuellen Ansprüche.
Webseite:eltern-geschrumpft.de
FSK Website:fsk.de;

Mit dem Filmwecker erfährst Du, wann der Film in einem Kino in Deiner Nähe läuft:
Ein Service von kino-zeit.de