Filmplakat: Winnetous Sohn

Winnetous Sohn

Noch keine Wertung

In dem besonderen Kinderfilm Winnetous Sohn von André Erkau geht es um einen Jungen namens Max, der von seinen Freunden nur Häuptling genannt wird. Wie in jedem Jahr besucht er in den Sommerferien das Indianercamp. Hier lernt er Morten kennen, der gar keine Lust hat dort zu sein. Eines Abends hören die zwei im Radio, dass bei den Karl-May-Festspielen der Schauspieler, der Winnetous Sohn spielt, vom Pferd gefallen ist und sich beim Sturz beide Beine gebrochen hat. Das ist Max Chance! Er trainiert gemeinsam mit Morten für das Casting. „Winnetous Sohn“ hat uns ganz gut gefallen und ist ein schönes Indianerabenteuer für „kleinere“ Kinder. Teilweise ist die Handlung etwas unschlüssig und die Beziehungen zwischen den Figuren sind nicht gut zu verstehen, zum Beispiel zwischen Max Mutter, seinem Vater und George. Für ältere Kinder ist auf den ersten Blick kein bestimmter Höhepunkt zu erkennen, aber für kleinere Kinder gibt es viel zu entdecken, weil die Geschichte viele kleine „Türen“ aufmacht. Häufig wird auch der Ort gewechselt. Die Requisiten sind bunt und passend zu einem Indianerfilm, genau wie die Westernmusik. In dem Film wird als Moral vermittelt, dass es auf Kopf und Herz ankommt und nicht auf das Aussehen. Wir empfehlen den Film ab 5 Jahren und für alle, die sich für das Thema „Indianer“ interessieren.

humorvoll
realistisch
spannend
indianisch
freundschaftlich

Eure Wertung
mit 1 Stimmen


Gattung:Abenteuer
Regie:André Erkau
Darsteller:Lorenzo Germeno; Tristan Göbel; Alice Dwyer; Christoph Letkowski; Tyron Ricketts; Katharina Marie Schubert; Uwe Ochsenknecht; Armin Rohde; Bernd Moss; Kathrin Angerer; Johannes Allmayer; Matthias Weidenhöfer; Bastian Semm; Aleksandar Jovanovic; David Bredin
Drehbuch:Anja Kömmerling; Thomas Brinx
Kamera:Ian Blumers
Schnitt:Anke Berthold
Musik:Daniel Hoffknecht; Gary Marlowe
Länge:91 Minuten
Kinostart:09.04.2015
VÖ-Datum:30.10.2015
Verleih:Weltkino
FSK:0
Förderer:Der besondere Kinderfilm; Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein; Mitteldeutsche Medienförderung; FFA - Filmförderungsanstalt
Elterninfos:Durch die Initiative „Der besondere Kinderfilm“ soll die Qualität in deutschen Kinderfilmen gefördert werden. Nach medienpädagogischen und filmischen Kriterien werden Filme entwickelt, die thematisch, handwerklich und dramaturgisch anspruchsvoll sind. Diese werden langfristig unterstützt, vom Schreiben des Drehbuchs bis zum Filmdreh. Die Zielgruppe sind Kinder im Alter von 8 – 12 plus Jahren, ihre Sicht auf die Welt ist entscheidend. „Für einen solchen Film braucht es positive Erkenntnisse und Entwicklungen der im Vordergrund stehenden Kindercharaktere, die den Zuschauern Perspektiven aufzeigen.“ Die Themen sollen Tiefgang besitzen und mit einer humorvollen, hoffnungsvollen Haltung umgesetzt werden. Quelle: Homepage Der besondere Kinderfilm
Webseite:winnetous-sohn-der-film.de
FBW Website:fbw-filmbewertung.com
FSK Website:fsk.de;

Mit dem Filmwecker erfährst Du, wann der Film in einem Kino in Deiner Nähe läuft:
Ein Service von kino-zeit.de