Filmplakat: Paddington 2

Paddington 2

In dem bärigen Familienfilm, der in den 50er Jahren in London (England) spielt, geht es um einen jungen, höflichen und tollpatschigen Bären namens Paddington Brown, der wegen seiner liebevollen Art überall beliebt ist. Um seiner Bären-Tante einen wundervollen hundertsten Geburtstag zu bereiten, ist er auf der Suche nach einem Job, um ein einzigartiges Pop-Up-Buch für sie kaufen zu können. Doch um an das Pop-Up-Buch zu gelangen, muss der junge Bär viele Turbulenzen und Abenteuer überstehen, darunter auch einen fiesen Dieb, der das Buch hinterhältig gestohlen hat, mit seiner Familie überführen. Kann der kleine Paddington das schaffen? PADDINGTON 2 ist ein hochprofessionell produzierter und sorgfältig animierter Familienfilm, in dem der allseits beliebte Bär sich weiterentwickelt. Der knuddelige, tollpatschige und warmherzige Charakter von Paddington wurde sehr gut rübergebracht und hat in unserer Jury für viele verzückte Seufzer gesorgt. Uns wurde bei dem farbenfrohen Film niemals langweilig. Auch die schnellen Kamerafahrten, zum Beispiel durch ein animiertes Buch, oder eine dramatische und rasante Verfolgungsjagd, haben uns gut gefallen. Manchen könnte dabei sogar schwindelig werden. Es gibt aber auch viele lustige Szenen für jedes Alter. Die Stimme von Paddington, gesprochen von Elyas M’Barek, und alle weiteren Synchronstimmen, haben uns überzeugt. Die Geschichte aus dem ersten Teil wurde nur teilweise weitergeführt. Man muss ihn nicht gesehen haben, um den zweiten Teil zu verstehen. Wir empfehlen den Film ab 6 Jahren, aber er ist auch für alle anderen Altersklassen ein bäriger Spaß. Der hilfsbereite und immer höfliche Paddington erinnert uns daran, den Glauben an das Gute im Menschen nicht zu verlieren. Unser Motto nach dem Film: Sei immer höflich und verschenke Orangenmarmelade!

putzig
unterhaltsam
bärisch
humorvoll
höflich

Eure Wertung
mit 1 Stimmen


Gattung:Animationsfilm
Regie:Paul King
Darsteller:Elyas M'Barek
Drehbuch:Paul King; Simon Farnaby
Buchvorlage:Michael Bond
Kamera:Erik Wilson
Schnitt:Jonathan Amos; Mark Everson
Musik:Dario Marianelli
Länge:95 Minuten
Kinostart:23.11.2017
Verleih:Studiocanal
Elterninfos:FSK: Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) ist damit beauftragt, auf Basis des Jugendschutzgesetzes (JuSchG) zu prüfen, für welche Altersstufen ein Film keine gefährdende Wirkung hat (0, 6, 12, 16 und 18 Jahren). Die FSK-Ausschüsse sprechen Freigaben nach der gesetzlichen Vorgabe aus, dass Filme und andere Trägermedien, die "geeignet sind, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen oder ihre Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu beeinträchtigen", nicht für ihre Altersstufe freigegeben werden dürfen (§ 14 Abs. 1 JuSchG). Ergänzend zur gesetzlichen Altersfreigabe der Jugendschutz-Experten der FSK spricht die Jugend Filmjury der FBW Filmempfehlungen und Alterseinschätzungen aus. Damit geben die Jurys Hinweise, ab wann ein Film für Kinder geeignet ist. Dies soll Eltern und Kindern bei der Auswahl altersgemäßer Filme helfen, als auch Orientierung geben hinsichtlich ihrer individuellen Ansprüche.
Webseite:
FBW Website:fbw-filmbewertung.com
FSK Website:fsk.de;

Mit dem Filmwecker erfährst Du, wann der Film in einem Kino in Deiner Nähe läuft:
Ein Service von kino-zeit.de