Filmplakat: Louis & Luca - Das große Käserennen

Louis & Luca - Das große Käserennen

Im Knetanimationsfilm LOUIS & LUCA – DAS GROSSE KÄSERENNEN geht es um die beiden rivalisierenden Gemeinden Flåklypa und Slidre, welche einen alten, schon fast vergessenen Wettbewerb nach 86 Jahren wiederaufleben lassen: das Käserennen. Aus beiden Dörfern muss ein Team von drei Personen antreten und einen Käse von Slidre nach Flåklypa bringen. Sofort sind alle Feuer und Flamme, um ein für alle Mal zu beweisen, welches das bessere Dorf ist. Für Flåklypa treten die Elster Louis, die beim Wort „Wettbewerb“ alles andere vergisst, der ängstliche Igel Luca und der alte, aber geniale Erfinder Alfie an. Doch für die drei geht es um mehr als Ehre, denn Louis hat in seinem Wetteifer ihr Zuhause und Alfies Werkstatt gegen den fiesen Molkereibesitzer aus Slidre verwettet. Welches Team wird gewinnen und werden Luca, Louis und Alfie ihr Zuhause behalten können? Das wird sich in den vier abenteuerlichen Tagen zeigen. Wir geben dem bunten, lustigen und fantasievollen Knetanimationsfilm 4 Sterne, weil die jungen Kinobesucher viel Spaß an der abenteuerlustigen und fröhlichen Geschichte haben werden. Die Knetanimation ist schön anzusehen und da viel mit bunten Farben gearbeitet wird, ist der Film abwechslungsreich und gut zu verstehen. Uns hat vor allem die realistische Knetanimation überzeugt, da auch sehr viel mit der Mimik gespielt wurde. Die Geräusche und der Ton waren sehr überzeugend und realistisch. Allerdings gab es einige logische Brüche in der Handlung. Wir empfehlen den Film bereits für die Allerjüngsten.

lustig
fantasievoll
kindlich
bunt
abenteuerlich

Eure Wertung

Noch keine Wertung


Gattung:Animationsfilm
Regie:Rasmus A. Sivertsen
Drehbuch:Karsten Fullu
Buchvorlage:Kjell Aukrust
Kamera:Janne K. Hansen; Morten Skallerud
Schnitt:Rasmus A. Sivertsen; Zaklina Stojcevska
Musik:Knut Avenstroup Haugen
Länge:78 Minuten
Kinostart:12.10.2017
Verleih:Kinostar
FSK:0
Elterninfos:FSK: Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) ist damit beauftragt, auf Basis des Jugendschutzgesetzes (JuSchG) zu prüfen, für welche Altersstufen ein Film keine gefährdende Wirkung hat (0, 6, 12, 16 und 18 Jahren). Die FSK-Ausschüsse sprechen Freigaben nach der gesetzlichen Vorgabe aus, dass Filme und andere Trägermedien, die "geeignet sind, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen oder ihre Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu beeinträchtigen", nicht für ihre Altersstufe freigegeben werden dürfen (§ 14 Abs. 1 JuSchG). Ergänzend zur gesetzlichen Altersfreigabe der Jugendschutz-Experten der FSK spricht die Jugend Filmjury der FBW Filmempfehlungen und Alterseinschätzungen aus. Damit geben die Jurys Hinweise, ab wann ein Film für Kinder geeignet ist. Dies soll Eltern und Kindern bei der Auswahl altersgemäßer Filme helfen, als auch Orientierung geben hinsichtlich ihrer individuellen Ansprüche.
Webseite:kinostar.com
FBW Website:fbw-filmbewertung.com
FSK Website:fsk.de;

Mit dem Filmwecker erfährst Du, wann der Film in einem Kino in Deiner Nähe läuft:
Ein Service von kino-zeit.de