Filmplakat: The Circle

The Circle

Kannst du dir vorstellen, dein ganzes Leben mit Milliarden von Menschen zu teilen? Und bewegen wir uns genau darauf zu? Auf eine Welt der totalen Überwachung und minimaler Privatsphäre? Und was spricht dafür, was dagegen? Mae Holland erlebt das. Sie arbeitet bei der bekannten Firma „The Circle“, die durch die Software TruYou die gesamte Welt vernetzen und verbessern will. Mae hofft, durch fortschreitende Technik und Überwachung der Idealvorstellung vom Menschen näherzukommen. Wir geben dem Film 5 Sterne, weil nicht nur der Fortschritt der Technik, sondern auch das Für und Wider der extremen Transparenz realistisch dargestellt werden. Das regt uns zum Nachdenken an und zwingt uns, uns zu fragen, ob wir bereit dazu sind, anderen die totale Kontrolle über uns selbst zu überlassen, im Austausch gegen mehr Sicherheit und bessere medizinische Möglichkeiten. Der Film macht es uns sehr leicht, uns in das unterschiedliche Denken der Figuren hineinzuversetzen und zeigt, wie manipulierbar die Menschen sind. Mae ist komplett überzeugt von den Vorstellungen und Visionen vom Circle, während wir als Zuschauer sofort merken, wie gefährlich eine totale Transparenz der Menschen sein kann. Das wird im Film durch die unheimliche Stimmung, zu der auch die Musik beiträgt, deutlich. Auch das Gelände der Firma scheint wie eine Festung mit eigener Zivilisation. Innerhalb des Circles ändert sich auch die Kameraführung. Sie verfolgt die Protagonisten dort wie eine dritte Person. Der Film ist sehr gut und wir sind alle sehr begeistert von der Umsetzung. Aber der Film ersetzt nicht das Buch, denn manche Handlungsstränge werden verkürzt oder gar nicht genau erläutert, was zu Änderungen in der Haupthandlung führt. Wir empfehlen THE CIRCLE ab 14 Jahren, da man als 12-Jähriger die grobe Handlung des Films versteht, die Folgen der Überwachung jedoch nicht unbedingt einschätzen kann.

unterhaltsam
visionär
realistisch
unheimlich
spannend

Eure Wertung

Noch keine Wertung


Elterninfos:FSK: Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) ist damit beauftragt, auf Basis des Jugendschutzgesetzes (JuSchG) zu prüfen, für welche Altersstufen ein Film keine gefährdende Wirkung hat (0, 6, 12, 16 und 18 Jahren). Die FSK-Ausschüsse sprechen Freigaben nach der gesetzlichen Vorgabe aus, dass Filme und andere Trägermedien, die "geeignet sind, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen oder ihre Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu beeinträchtigen", nicht für ihre Altersstufe freigegeben werden dürfen (§ 14 Abs. 1 JuSchG). Ergänzend zur gesetzlichen Altersfreigabe der Jugendschutz-Experten der FSK spricht die Jugend Filmjury der FBW Filmempfehlungen und Alterseinschätzungen aus. Damit geben die Jurys Hinweise, ab wann ein Film für Kinder geeignet ist. Dies soll Eltern und Kindern bei der Auswahl altersgemäßer Filme helfen, als auch Orientierung geben hinsichtlich ihrer individuellen Ansprüche.
Webseite:thecircle.movie
FBW Website:fbw-filmbewertung.com
FSK Website:fsk.de;